Allgemeine Geschäftsbedingungen von Xylo Impact

 

Xylo Impact SRL wird als "Verkäufer" und der Kunde als "Käufer" bezeichnet.

 

1. IDENTIFIZIERUNG DES UNTERNEHMENS

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln den Verkauf von Waren, die von der Firma Xylo Impact srl zum Verkauf angeboten werden und über den Link www.acaciabois.com erhältlich sind. Der Sitz befindet sich in Strada Venetia 7/21, 307160, Dumbravita, Rumänien und unter der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer RO33531190 und BE0659925246 (im Folgenden "der Verkäufer").

1.2. Sie können den Verkäufer kontaktieren, indem Sie eine E-Mail an folgende Adresse senden: info@acaciabois.com

1.3. Der Verkäufer produziert und verkauft sowohl an Fachleute als auch an Einzelpersonen, die Akazien (Robinia pseudoacacia) Pfähle und Stangen für nicht professionelle Zwecke kaufen (im Folgenden "nicht professionelle Käufer").

 

2. ZIEL

2.1. Der Käufer bestätigt ausdrücklich, dass er unsere Allgemeinen Verkaufsbedingungen und deren Vorrang vor allen anderen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, einschließlich gegebenenfalls seiner eigenen, gelesen und akzeptiert hat.

2.2. Eine Abweichung von unseren Allgemeinen Verkaufsbedingungen kann nur mit unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung unter bestimmten Bedingungen erfolgen.

2.3. Die Tatsache, dass der Käufer die eine oder andere Klausel dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen nicht umsetzt, kann nicht als Verzicht seinerseits interpretiert werden, um davon Gebrauch zu machen.

2.4. Die Nichtigkeit, Ausnahmeregelung oder Nichtdurchsetzbarkeit einer oder mehrerer Klauseln unserer Allgemeinen Verkaufsbedingungen, insbesondere aufgrund zwingender gesetzlicher Bestimmungen oder in Anwendung von 2.2., Unberührt die Anwendung der anderen Klauseln unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Verkaufsbedingungen. Die Parteien vereinbaren, die umstrittenen Klauseln durch eine oder mehrere andere zu ersetzen, die dieselbe Funktion erfüllen.

 

3. VERTRAGSSCHLUSS

3.1. Unsere Angebote sind nur für die Dauer von 15 Tagen ab dem Ausstellungsdatum verbindlich, sofern Produkte auf Lager verfügbar sind.

3.2. Die Annahme des Angebots durch den Käufer kann mündlich oder schriftlich erfolgen. Es ist nicht erforderlich, die gegengezeichnete Schätzung mitzuteilen. Darüber hinaus kann jede Manifestation der Annahme des Käufers, die auch auf einem detaillierten Schweigen oder Erscheinen beruht, diesen binden.

3.3. Die Annahme des Angebots bindet sowohl das Unternehmen oder den Verein, das es vertritt, als auch den Unterzeichner persönlich, die beide vom Käufer gesamtschuldnerisch für alle vertraglichen Verpflichtungen gegenüber dem Verkäufer haften.

3.4. Alle unsere Kataloge, Broschüren, Preislisten und verschiedenen Informationen, die dem Käufer zur Verfügung gestellt werden, stellen keine Angebote dar und werden ohne unser Zutun mitgeteilt.

 

4. PREISE UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

4.1. Alle in unseren Angeboten angegebenen Preise sind Preise ohne Mehrwertsteuer. Sie haben keinelei Steuern oder Abgaben jeglicher Kunst, geschlossene Einfuhrzölle, Kosten für Steuern, Be- und Entladung, Transport oder Versicherung.

4.2. Die Preise sind in Euro angegeben und zahlbar, wobei jede Preisänderung an den Käufer weitergegeben wird.

4.3. Eine Anzahlung bis zu 100% des Angebotswertes ist innerhalb von 8 Tagen nach Annahme des Angebotes fällig. Wir behalten uns das Recht vor, im Falle der Nichtzahlung der Anzahlung von Rechts wegen und ohne Vorankündigung von jedem Vertrag zurückzutreten, unbeschadet aller Schäden, die dem Verkäufer entstehen. Im Falle einer Stornierung durch den Käufer wird der Verkäufer die erhaltene Anzahlung nicht zurückerstatten.

4.4. Alle Zahlungen sind fällig und zahlbar per Banküberweisung innerhalb von 8 Tagen nach dem Ausstellungsdatum der Rechnung.

4.5. Lieferungen von Leistung ohne Bezahlung stellen keine stillschweigende Beziehung eines Zahlungsverzichts dar.

4.6. Bei Zahlungsverzug werden automatisch und ohne Vorankündigung Verzugszinsen in Höhe des vertraglichen Zinssatzes von 12% seit dem Fälligkeitsdatum fällig. Darüber hinaus wird der Rechnungsbetrag um 20% erhöht, wobei ein Mindestbetrag von 150 Euro als Strafklausel gilt. Dies gilt unbeschadet der anfallenden Gerichtskosten und der verfahrensrechtlichen Entschädigung.

4.7. Die Nichtzahlung einer der Rechnungen bis zum Fälligkeitsdatum macht alle, auch die noch nicht fälligen Forderungen fällig.

4.8. Im Falle einer verspäteten Zahlung behält sich der Verkäufer das Recht vor, alle seine Verpflichtungen ohne Vorwarnung auszusetzen und ohne dass der Käufer einen Schaden geltend machen kann.

4.9. Unsere Agenten, Vertreter oder Mitarbeiter sind nicht berechtigt, Beträge zur Begleichung von Rechnungen einzuziehen. Wir erkennen die Gültigkeit einer Zahlung nur an, wenn sie per Banküberweisung auf die im Angebot oder in der Rechnung genannte Kontonummer erfolgt.

 

5. STORNIERUNG

5.1. Im Falle einer Stornierung durch den Käufer aus irgendeinem Grund bleibt dieser für eine Entschädigung von 30% oder 100% der Rechnungsstellung haftbar, je nachdem, ob die Stornierung jeweils vor dem Versand der Produkte oder danach erfolgt - ohne diese Entschädigung weniger als die Erstattung aller Kosten des Verkäufers (Dolmetscher, Subunternehmer usw.).

 

6. TRANSPORT UND LIEFERUNG

6.1. Sofern nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt ist, erfolgt die Lieferung an der auf dem Angebot oder der Rechnung angegebenen Adresse. Wenn der Käufer die Lieferadresse nicht korrekt mitgeteilt hat, trägt dieser die zusätzlichen Transportkosten.

6.2. Unsere Lieferzeiten dienen nur zur Information. Eine verspätete Lieferung darf in keinem Fall zur Gewährung von Schadensersatz oder Entschädigung führen oder einen Grund für den Käufer darstellen, die Ware abzulehnen.

6.3. Im Falle einer ungewöhnlichen Verzögerung, die uns zuzurechnen ist, verzichtet der Käufer auf alle Rechte außer dem, seine Bestellung einen Monat nach der formellen Benachrichtigung per E-Mail aufzugeben, ohne dass wir unsererseits nachverfolgen müssen, ohne Schadenersatz, was auch immer sie sind.

6.4. Der Transport erfolgt durch unabhängige Dienstleister, die in keiner Weise mit dem Käufer verbunden sind. Daher sind diese Anbieter verantwortlich, wenn Produkte während des Transports fehlten, beschädigt oder ausgepackt wurden. In diesem Fall ist der Käufer dafür verantwortlich, dies vor der Unterzeichnung auf dem CMR-Transportdokument zu erwähnen.

6.5. Die Risiken gehen mit der Lieferung der Produkte auf den Käufer über. Die Produkte gelten als geliefert, wenn sie an die Lieferadresse transportiert wurden.

6.6. Das Entladen von Produkten aus dem LKW muss vom Käufer und unter seiner gesamten Verantwortung durchgeführt werden.

6.7. Im Falle einer teilweisen Ausführung wegen fehlender oder unzureichender Lagerbestände ist der Käufer für die Verdoppelung der Versandkosten verantwortlich, es sei denn, er gibt ausdrücklich an, dass die Bestellung unteilbar ist. Diese Angabe muss spätestens vor der ersten Lieferung gemacht werden.


7. ÜBERTRAGUNG UND ERSETZUNG

7.1. Der Verkäufer kann jede andere juristische Person ersetzen, die er zur Erfüllung des Vertrags bei der Erfüllung seiner Verpflichtungen für geeignet hält. Der Verkäufer ist ab sofort berechtigt, die sich aus diesem Vertrag ergebenden Ansprüche an Dritte abzutreten.

 

8. VERANTWORTUNG DES KÄUFERS

8.1. In Anwendung von 6.4. und 16.1. muss der Käufer die an ihn gelieferten Produkte und ihre Unversehrtheit überprüfen, um mögliche Anmerkungen zur CMR zu erwähnen, bevor er sie unterzeichnet.

8.2. In Anwendung von 6.6. Ist der Käufer für das Entladen der Produkte bei Lieferung verantwortlich. Er ist verantwortlich für Unfälle oder direkte oder indirekte Schäden, die beim Entladen von Produkten auftreten können.

 

9. VERANTWORTUNG DES VERKÄUFERS

9.1. Unbeschadet der Gründe für die Befreiung und Einschränkung von Artikel 7.1 lehnt der Verkäufer jegliche Verantwortung ab, die sich aus versteckten Mängeln ergibt, die die Verwendung der Produkte beeinträchtigen können.

9.2. Der Verkäufer ist von jeglicher Haftung befreit, wenn eine Verpflichtung ganz oder teilweise nicht oder verspätet erfüllt wird, als Folge eines Falles höherer Gewalt, eines zufälligen Ereignisses oder eines anderen Ereignisses, das sich seiner Kontrolle entzieht und vom Käufer oder von Dritten verursacht wurde. Als höhere Gewalt gelten insbesondere: Arbeitskonflikte, verspätete Lieferung des Lieferanten, Mangel an Ausrüstungen oder Transportmitteln, Kriege, Unruhen, Brände, Naturkatastrophen, schlechtes Wetter, Pandemien, Terrorismus, schwere Verkehrsunfälle während des Transports / der Fahrt zum Lieferort, schwere Krankheit oder unerwarteter Tod des Personals / der Mitarbeiter des Verkäufers, wenn sie dazu führen, dass die Ausführung des Vertrags verzögert oder unmöglich gemacht wird. Es wird davon ausgegangen, dass sich der Verkäufer in einem dieser Ausnahmefälle befindet; er muss die Unvorhersehbarkeit, die Unwiderstehlichkeit des Ereignisses oder die Unmöglichkeit der Vertragserfüllung nicht nachweisen. Wir behalten uns das Recht vor, den Zeitraum der Vertragserfüllung um einen Zeitraum zu verlängern, der dem Zeitraum entspricht, in dem der Fall höherer Gewalt oder die Handlung des Fürsten andauerte. Ebenso behalten wir uns das Recht vor, den Vertrag ohne Verpflichtung oder Haftung unsererseits zu kündigen, wenn diese Tatsachen die Ausführung des Auftrags gemäß den vorgesehenen Bedingungen beeinträchtigen können.

9.3. Der Verkäufer wird den Käufer unverzüglich über das Auftreten höherer Gewalt informieren.

9.4. Sofern nicht zwingend gesetzlich vorgeschrieben, haftet der Verkäufer nicht für Entschädigungen oder Schäden, die sich aus einem Fall höherer Gewalt ergeben, unabhängig von der Art des direkten oder indirekten, vorhersehbaren oder unvorhersehbaren Schadens, einschließlich Betriebsschäden und Personenschäden, sowohl in Bezug auf der Käufer und in Bezug auf Dritte.

9.5. Mit Ausnahme von Betrug oder grober Fahrlässigkeit ist eine generelle allgemeine Haftung vertraglich auf den Rechnungsbetrag an den Käufer beschränkt, wobei maximal 10.000 Euro nicht abnehmbar und im Laufe der Zeit nicht nachprüfbar sind.

 

10. EIGENTUMSVORBEHALT

10.1. Der Verkäufer behält sich das Eigentumsrecht an allen gelieferten Produkten vor, bis der Käufer seine Verpflichtungen ihm gegenüber vollständig erfüllt hat, bis zur vollständigen Bezahlung aller Schulden des Käufers, einschließlich früherer oder späterer Forderungen, Zinsen und Kosten. Jeder dem Käufer gewährte Zahlungsverzug kann keinen Verzicht auf diese Klausel darstellen. Bei sukzessiven Lieferungen in laufender Rechnung bleibt der Eigentumsvorbehalt bis zur Schließung des Kontos des Käufers gültig.

10.2. Die obigen Bestimmungen schließen die Übertragung der Risiken der Produkte auf den Käufer sowie die Übertragung der Verantwortung für direkte oder indirekte Schäden, die durch diese Produkte verursacht werden könnten, nicht aus.

10.3. Es ist dem Käufer untersagt, die Produkte bis zur vollständigen Bezahlung zu verkaufen oder umzuwandeln.

10.4. Waren und Güter können nicht verpfändet oder als Sicherheit für die Forderung einer dritten Partei verwendet werden.

 

11. KONFORMITÄT

11.1. Es wird davon ausgegangen, dass die gelieferten Produkte den Anforderungen und der Verwendung entsprechen, die der Käufer daraus machen möchte, mit Ausnahme der letzteren, um festzustellen, dass sie nicht der schriftlichen Beschreibung im Angebot entsprechen.

11.2. Sofern im Angebot nicht ausdrücklich angegeben, wird toleriert, akzeptiert und als konform angesehen, dass bestimmte gelieferte Produkte (i) Abmessungen aufweisen können, die sich um bis zu 10% unterscheiden, (ii) leicht verbogen sein können, (iii) eine unvollständige Entrindung aufweisen können (iv) der äußere Teil (Splintholz) kann faul sein, solange der innere Teil (Kernholz) gesund ist (v) ihre Schärfenden können auf der dünnen Seite und nicht auf der dicken Seite hergestellt werden.

11.3. In Anwendung von 6.4. Werden die Produkte von Dritten transportiert, werden etwaige Abweichungen vom Käufer auf dem Transportdokument angegeben. Ohne diese Erwähnung wird davon ausgegangen, dass die Mängel vom Käufer verursacht wurden.

 

12. MÄNGELHAFTUNG (GEWÄHRLEISTUNG)

12.1. Unbeschadet der in Artikel 7.1 genannten Gründe für die Befreiung und Beschränkung profitiert der Käufer von einer kommerziellen Garantie für die verkauften Produkte; Die Garantiezeit beträgt jedoch höchstens 2 Jahre ab Lieferdatum.

12.2. Ebenso wie offensichtliche Mängel ist jede Garantie oder jeder Mangel, der nicht den Produkten selbst und ihren Folgen innewohnt, von der Garantie ausgeschlossen. Insbesondere sind Störungen oder Schäden, die direkt oder indirekt aus dem Transport von Produkten aus der Übertragung von Risiken resultieren, ausgeschlossen. jede Fahrlässigkeit oder Manipulation, die nicht den technischen Spezifikationen entspricht, fehlerhafte oder ungeschickte Verwendung; jede Ergänzung, Verwendung von Ergänzungen oder Zubehör, die nicht den technischen Spezifikationen entsprechen oder, selbst wenn sie übereinstimmen, die nicht die vorherige schriftliche Zustimmung des Verkäufers erhalten haben; Feuer, Wasserschäden, Unfälle oder fehlende Klimaanlagen, Gewitter, Folgen des Sturms oder meteorologische Unfälle; jede schädliche Handlung oder jedes Verschulden, das von einer Person, einschließlich des Käufers oder seiner Vertreter, begangen wurde, und jeder, auch nur vorübergehende, Defekt der physischen Umgebung.

12.3. Diese Garantie beschränkt sich auf den kostenlosen Austausch, die kostenlose Reparatur oder die Erstattung des defekten Produkts nach unserer Wahl.

12.4. Die Versandkosten sind auch dann vom Käufer zu tragen, wenn der Mangel durch die Garantie abgedeckt ist.

12.5. Die Garantie ist für den Käufer persönlich. Folglich kann jede Person, auf die der Käufer das Eigentum oder den Besitz der verkauften Ausrüstung überträgt, die vom Verkäufer gewährte Garantie nicht in Anspruch nehmen.

 

13. WIDERRUFSRECHT (NUR FÜR NICHT-PROFESSIONELLE KÄUFER)

13.1. Für alle Einkäufe haben nur nicht-professionelle Käufer eine Frist von 14 Kalendertagen ab Lieferung oder Vertragsschluss, um vom Vertrag zurückzutreten. Während dieser Zeit können nicht-professionelle Käufer ihre Bestellung ohne Vertragsstrafe und ohne Angabe von Gründen zurücksenden (Rücksendekosten liegen in ihrer Verantwortung). Innerhalb von 14 Tagen nach Rückgabe der Bestellung oder Beendigung des Vertrags erstattet Ihnen der Verkäufer den vollen Kaufpreis mit dem gleichen Zahlungsmittel, das der nicht-professionelle Käufer für die Ersttransaktion verwendet hat.

13.2. Die Rücksendekosten gehen daher zu Lasten des nicht-professionellen Käufers. Auf Wunsch des nicht-professionellen Käufers gibt der Verkäufer die genauen Kosten für die Rücksendung an oder gibt einen angemessenen Kostenvoranschlag ab, wenn es unmöglich ist, die genauen Kosten vorherzusagen.

13.3. Der Verkäufer kann die Erstattung verschieben, bis die Produkte zurückgewonnen wurden oder bis der Verbraucher den Versandnachweis für die Produkte erbracht hat, wobei das gewählte Datum das des ersten dieser Tatsachen ist.

13.4. Während der Widerrufsfrist rät der Verkäufer, die Waren und Verpackungen mit Sorgfalt zu behandeln und das Produkt nicht auszupacken oder zu verwenden, es sei denn, dies ist erforderlich, um beurteilen zu können, ob der nicht-professionelle Käufer das Eigentum behalten möchte oder nicht. Wenn der nicht-professionelle Käufer von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht, bittet ihn der Verkäufer, die Ware zusammen mit sämtlichem gelieferten Zubehör und - soweit möglich - im Originalzustand und in der Originalverpackung zurückzugeben.

13.5. Der nicht-professionelle Käufer kann seine Produkte per internationalem Transportdienst zurückgeben.

14. VERLETZUNG DES VERTRAGS

14.1. Der Vertrag kann, falls erforderlich, auf Verschulden des Käufers von Rechts wegen ohne vorherige Ankündigung und unbeschadet etwaiger Schäden gekündigt oder gekündigt werden, wenn der Käufer seine Tätigkeit ganz oder teilweise einstellt, insbesondere durch Insolvenz, Liquidation, Übertragung oder Tod; wenn sich seine Rechtspersönlichkeit ändert, insbesondere durch Fusion, Spaltung; wenn die Erfüllung seiner Verpflichtungen durch den Käufer beeinträchtigt wird, insbesondere im Falle einer Beschlagnahme, die unter die Aufsicht des Käufers gestellt wird.

14.2. Der Beschluss oder die Kündigung erfolgt ebenfalls automatisch auf Verschulden des Käufers, wenn er nach einer Frist von 8 Tagen nach formeller Mitteilung weiterhin seinen Verpflichtungen nicht nachkommt.

14.3. Im Falle einer Vertragsverletzung nimmt der Verkäufer die Produkte, deren Eigentümer er ist, unverzüglich und automatisch wieder in Besitz. Der Käufer verpflichtet sich ausdrücklich, die Produkte auf den LKW zu laden.

 

15. GEISTIGES EIGENTUM

15.1. Der Käufer (wer auch immer) erkennt ausdrücklich an, dass alle Rechte an geistigem Eigentum in Bezug auf die bereitgestellten Informationen, Mitteilungen oder sonstigen Erklärungen zu den Produkten, Logos und/oder der Website ausschließlich dem Verkäufer, seinen Subunternehmern oder anderen Beauftragten gehören.

15.2. Dem Käufer ist es untersagt, die in diesem Artikel beschriebenen Rechte an geistigem Eigentum zu nutzen und/oder zu ändern, wie sie beispielsweise ohne die ausdrückliche vorherige schriftliche Genehmigung des Käufers reproduziert werden.

 

16. ANSPRÜCHE, ANWENDBARES RECHT UND GERICHTSSTAND

16.1. Alle Reklamationen müssen auf dem CMR-Transportdokument erfolgen. Mit der Unterzeichnung bestätigt der Käufer, dass er die Integrität der gelieferten Produkte überprüft hat. Nachträgliche Reklamationen über die Unversehrtheit der gelieferten Produkte werden nicht akzeptiert. Alle anderen Beschwerden, einschließlich Beschwerden im Zusammenhang mit Verstößen, müssen innerhalb von 5 Arbeitstagen nach Lieferung der Produkte per E-Mail bei uns eingehen. Reklamationen oder Streitigkeiten bezüglich des Rechnungsbetrags unterliegen derselben Regelung. Andernfalls gilt diese Rechnung als vom Empfänger zweifelsfrei angenommen. Damit dem Kunden eine mögliche Gutschrift gewährt werden kann, müssen die folgenden kumulativen Bedingungen eingehalten werden: (I) Senden von Fotos nicht konformer Produkte, (II) Angabe der Nummer und des Datums der betreffenden Rechnung und (III) schriftliche Vereinbarung des Verkäufers nach Überprüfung.

16.2. Alle unsere Verträge werden in französischer Sprache geschlossen und unterliegen belgischem Recht.

16.3. Für alle Streitigkeiten bezüglich unserer Verträge sind die Gerichte von Nivelles zuständig. Wir behalten uns jedoch das Recht vor, den Käufer aufgrund eines anderen Verbindungsfaktors abzutreten, der im belgischen Justizgesetzbuch oder in den internationalen Übereinkommen vorgesehen ist.

16.4. (Nur für nicht professionelle Käufer) Im Rahmen der außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten ist der von der Bundesregierung eingerichtete Verbrauchervermittlungsdienst befugt, Anträge auf außergerichtliche Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten entgegenzunehmen. Dieser Service verarbeitet die Anforderung selbst oder überträgt sie an die qualifizierte Entität. Sie können den Consumer Mediation Service über den folgenden Link kontaktieren:

https://ombudsdienstverbraucher.be/de