Was sagt die FAO?

FAO logo

Die natürlichen Eigenschaften der Robinie erfüllen viele Bedürfnisse der ländlichen Umwelt. Sie ist leicht zu pflanzen und regeneriert sich schnell. Fast keine Krankheiten erreichen sie und ihr Wachstum ist auf guten Böden (leicht oder sandig) schnell. Erwähnenswert sind auch seine Härte, seine Widerstandsfähigkeit und die leichte Bearbeitbarkeit.

 

Aufgrund seiner Stärke und schönen Farbe kann es im Innenausbau für Parkettböden und Wandpaneele verwendet werden. Aufgrund seiner hohen Dauerhaftigkeit eignet sich Robinienholz auch für Gartenmöbel, Waldfreizeitgeräte und Sportanlagen im Freien. Wegen seines hohen Heizwerts ist es auch als Brennholz beliebt.

 

Technische Studien zeigen, dass Robinienholz von mittlerer Dichte ist. Es ist stabil und beständig, auch unter extremen Bedingungen von Feuchtigkeit und/oder Hitze. Es hat auch gute mechanische Eigenschaften, die den industriellen Einsatz begünstigen.

 

Robinienpfähle eignen sich gut für Weinberge und Obstgärten. Das Holz kann auch in der Küferei verwendet werden.

In der Möbelindustrie wird das Holz in natürlicher Form für verschiedene Elemente verwendet. Für die Herstellung von Sportartikeln wird es wegen seiner hervorragenden mechanischen Eigenschaften zunehmend geschätzt.


Seine Haltbarkeit und seine ästhetischen Eigenschaften machen es auch für Fußböden und Wandverkleidungen geeignet.

 

Die Verwendung der Robinie:

Utilisation robinier.jpg

Aufgrund ihrer relativ einfachen Verlegung und ihrer vielfältigen wirtschaftlichen, ästhetischen oder ökologischen Verwendungsmöglichkeiten, ist die Robinie eine ideale Spezies für Entwicklungsländer mit gemäßigtem oder mediterranem Klima. Sie ist besonders für die ländliche Forstwirtschaft geeignet. Sie ist in der Tat ein alteingesessener Baum, der für viele Teile der Welt sehr nützlich sein kann.

 

Lesen Sie den gesamten Artikel hier: http://www.fao.org/docrep/n7750f/n7750f04.htm